Größere Projekte fördert der Verein mit bis zu 30.000 Euro, in Einzelfällen auch darüber hinaus. Hauptsächlich handelt es sich dabei um humanitäre Initiativen in bedürftigen Regionen der Welt. Dabei steht der Verein in direktem Kontakt mit den jeweiligen Hilfsorganisationen vor Ort.

Nepal: Free Health Camp

Medizinische Hilfe für Menschen in einem nepalesischen Bergdorf auf über 4000m Höhe. 
Max Brose Hilfe ermöglicht den Einsatz des Ärzteteams.

Indien: Lila Poonawalla Foundation

„2tomorrow-2gether“ - Qualifizierte Bildung für Mädchen
, Brose Standort Pune und Max-Brose-Hilfe e.V. unterstützen.


Nepal: Dautari – Friends for Future e.V.  „Zukunft durch Bildung“ 

Schulausstattung für über 200 Schüler und Schülerinnen, 
Max-Brose-Hilfe ermöglicht Schulbesuch

Kenia: Wüste Turkana

Praktische Lebenshilfe und persönliches Engagement


Nürnberg: Housing First – endlich wohnen

Obdachlosenprojekt in Nürnberg, Max-Brose-Hilfe e.V. leistet Anschubhilfe

Burkina Faso: Projekt LINDA 

eine Initiative gegen Unterernährung, Max-Brose-Hilfe e.V. unterstützt Ampo e.V.

Namibia: Tangeni Shilongo Namibia e. V.

Die Max Brose Hilfe unterstützt die Finanzierung eines nicht-staatlichen Schulprojektes in Swakopmund im Westen von Namibia.

Indien: Agrarthulir Foundation

Die Max Brose Hilfe unterstützt die Errichtung der Strom- und Wasserinfrastruktur sowie den Bau von zwei Bildungszentren für Kinder und Erwachsene.

Philippinen: Lighthouse

Lighthouse ist ein Projekt für verstoßene, missbrauchte und misshandelte Kinder. Die Max Brose Hilfe konnte sich an der Finanzierung von zwei Häusern beteiligen.

Kamerun: Wokka

Im Nordosten Kameruns hat die Max Brose Hilfe den Bau und die Ausstattung einer Schule und Lehrwerkstatt für junge Frauen mitfinanziert.

Mannheim: Barac Diakonische Hausgemeinschaften 

Für das Inklusionsprojekt mit Künstlerwerkstätten, Wohnräumen für Schwer- und Schwerstbehinderte und Sozialwohnungen unterstützt die Max Brose Hilfe die soziale Arbeit.

Nepal: Dautari

Dautari Nepal hat zusammen mit Pachu von BHORE ein Projekt entwickelt, das aus verschiedenen Elementen bestand. Grundsätzlich ging es um Nothilfe und Aufklärung. Das Ziel: Möglichst viele Menschen vor dem Hungertod zu bewahren.

Uganda: Waisenheim Kampala

Die Max Brose Hilfe hat die Kirchgemeinde unter anderem beim Kauf von Lebensmitteln und beim Erwerb von zwei Hektar Ackerland unterstützt.

Burkina Faso: AMPO international e.V.

Die Max Brose Hilfe hat AMPO international e.V. unterstützt, was unter anderem der Erwachsenenbildung und der sexuellen Aufklärung in Burkina Faso zu Gute kommt.

Irak: Shelter Now Germany

Ein Flüchtlingslager im Nordirak, wo jesidische Flüchtlinge leben, erhielt finanzielle Unterstützung für Spiel- und Bildungsmaterial und für eine bessere Lebensmittelversorgung.